YinYang Kugeln

YinYang in Einklang bringen – Loslassen

Allgemein
Dir hat der Artikel gefallen? - Teile ihn mit der Welt DANKE 😉

Heute möchte ich ein Thema ansprechen, dass uns alle betrifft. Frauen, wie Männer, normale Partnerschaft und Seelenpartner. Je feinfühliger man ist, desto eher betrifft es einem natürlich auch bzw. desto bewusster nimmt man bestimmte YinYang Gefühle war.

Warum Männer immer verschwinden, wenn es am schönsten ist

Sicher kennt ihr das Gefühl der Leidenschaft. Der Moment, wo sich zwei Herzen öffnen und miteinander verschmelzen. Sei dies bei einem Telefonat, nach einer heißen Nacht oder weil die Stimmung einfach passt. Bei Seelenpartnern ist dies ausgeprägter. Man fühlt sich wie auf Wolke 7 und als hätte man eine halbe Hanfplantage geraucht. Glückseligkeit. Teilweise sind die Energien so stark, dass man nicht schlafen kann. Man wälzt sich im Bett und weiß nicht, wohin mit der Energie.

Meist sind es Frauen, die vollkommen in dieser Energie aufgehen. Man badet darin, man möchte noch tiefer tauchen und diese Energie nie missen. In dieser Phase genießt man einfach alles, was mit Liebe zu tun hat. Zeit, um romantische Schnulzen zu gucken, den Namen des Schwarms stets aufzuschreiben, von Hochzeit und Ewigkeit träumen. Das eine oder andere hat sicherlich schon jeder irgendwann durchgemacht. Zu dumm nur, je höher die Fahrt auf der Achterbahn, desto tiefer geht es abwärts – BOOM.

Tatsächlich fühlt sich diese Phase an wie auf Drogen. Einige Tage später nimmt dieses Gefühl ab, weil sich der Mann komischerweise nicht meldet = Rückzug. In Folge stellen wir uns die Frage, warum ist er schon wieder auf Rückzug, warum und wieso kann er nicht einmal zu den Gefühlen stehen und wieso und warum muss ich schon wieder leiden? Warum und wieso kann ich nicht einmal Glück haben?

Wollt ihr die Antwort wirklich wissen? Weil wir uns in dem Moment, den goldenen Schuss selbst setzen.

Mädchen mit Herzluftballon

Wahre Liebe lässt frei..

YinYang vollkommen außer Kontrolle

Ich beschäftige mich seit vielen Jahren mit dem Thema Loslassen. Eigentlich sollte ich es mittlerweile besser wissen, schließlich hat es mir mein Ex damals schon gelehrt. In dem Moment, wo wir in dieser Liebesenergie baden, aktivieren wir unsere Weiblichkeit und verdrängen quasi sämtliche männliche Anteile, die wir in uns tragen. Dies ist zum Beispiel auch der Grund, warum einem das Arbeiten so schwerfällt, wenn man verliebt ist.

Die Gedanken kreisen und kreisen immer wieder um den einen oder um die Gefühle. Insgeheim wünscht man sich natürlich auch, dass in dieser besonderen Stimmung der Liebste anruft und einem die Liebe am Telefon verkündet, Blumen schickt und alles tut, um diese Romantik aufrecht zu halten. Die Wirklichkeit holt uns jedoch auf den Boden der Tatsachen zurück. Bei der wahren göttlichen intensiven echten Yin Yang Liebe wird dieser Wunsch leider niemals in Erfüllung gehen, weil wir wie immer etwas aus der Sache lernen müssen.

In dem Moment, wo wir uns an der weiblichen Energie klammern, klammert sich der Gegenpart an der männlichen Energie fest. So typisch männlich ist keine Gefühle zulassen, keine Gefühle zeigen, sich vollkommen in der Arbeit verlieren und jegliche Gefühle wegschieben, die einem zu nahe kommen. Würde man ein neues YinYang Zeichen malen, würden die schwarzen und weißen Punkte fehlen.

Wie funktioniert loslassen nun wirklich?

Ihr kennt die Lösung wahrscheinlich schon selbst. Es ist nur ziemlich mühsam, wenn man ständig durch diese Stadien durchgehen muss, weil man sich selbst nicht in Griff hat. Nach einer Weile neutralisiert sich das ganze wieder. All jene, die noch nicht wissen, wie man sich selbst Energie gibt, fallen in solchen Phasen in ein schlimmes Loch. Liebeskummer kommt auf, man möchte ihn wiedersehen und endlich wieder diese Freude spüren. Wie wir aber alle wissen, wir müssen lernen, uns selbst die Energie zu geben. Wir dürfen nicht als Energievampire enden und dem Gegenüber alles absaugen. Jene, die es noch nicht besser wissen, verfluchen den Schwarm. Nicht selten hasst man plötzlich das Objekt der Begierde. Jene Personen lenken sich plötzlich ab, sei es mit einem anderen Partner, mit Alkohol, Drogen oder mit der Arbeit. Es gelingt wieder, die eigene Aufmerksamkeit auf etwas anders zu richten.

Bei jenen, die sich bereits in Griff haben, sind die Phasen nicht so schlimm. Man weiß bereits, dass loslassen von Nöten ist, man widmet sich den Lernaufgaben, man schaut, dass man beruflich weiterkommt, oder versucht sich energetisch zu pushen. Sei es mit Yoga, Meditation und Co. Es ist kein Hass mehr im Spiel, wie bei jenen, die sich nicht unter Kontrolle haben. In dem Moment passiert folgendes. Die weibliche Energie nimmt ab, die männliche Energie nimmt zu. Gleiches geschieht beim YinYang Gegenüber und die Balance wird wiederhergestellt. Es kommt meist wieder zu Kontakten, zu schönen Momenten und das Spiel wiederholt sich und immer wieder.

herzfrequenz

YinYang – Lass los – liebe will fließen

Angst davor haben, die YinYang Emotionsbadewanne ist bald leer

Wer die Balance hält, erspart sich das Spiel der Achterbahnfahrten. In der Praxis ist dies alles nicht so leicht wie gesagt. Aber sein wir uns einmal ehrlich. Irgendwie schwingt die Angst mit, wenn wir ständig in den Gefühlen baden und diese nicht loslassen. So quasi, ich habe so lange darauf gewartet, ich möchte diese Emotionen jetzt genießen und nicht wieder loslassen müssen. In dem Moment halten wir fest und es passiert genau das Gegenteil. In der Zwischenzeit passiert nämlich folgendes. Stellen wir uns vor, die Gefühle liegen in einer Badewanne. Am ersten Tag ist die Wanne so voll, dass wir nicht wissen wohin damit, dies ist die Phase, wo wir abends nicht schlafen können und uns am Bett wälzen.

Am nächsten Tag sind die Gefühle bereits eine Spur weniger geworden. Die Emotionen sind in dem Moment genau richtig, um eine Schnulze im TV zu gucken. Gleichzeitig denken wir natürlich an den geliebten Schwarm, ob er auch uns denkt oder was er gerade tut. Das liebe EGO kann ja schließlich nicht loslassen. Der männliche Part ignoriert in dieser Zeit seine Gefühle total, schließlich sorgt der weibliche Part für die romantische Stimmung, da muss Mann nicht viel machen. Während sich der männliche Part nicht um die Gefühle kümmert, bemerkt dieser nicht, dass auch bei ihm die Gefühle wieder abnehmen.

Beim weiblichen Part macht sich Panik breit, warum er sich nicht mehr meldet. Das Ego fängt zum nachdenken an und zapft in dem Moment wiederum die Energie beim Gegenüber an. Der männliche Part verliert dadurch wieder Energie. Da dies alles Unterbewusst abläuft, bemerken wir dies meist gar nicht. Nun ist die weibliche Badewanne leer und der männliche Part hat auch keine Energie mehr. Der weibliche Anteil stürzt sich wie vorhin erwähnt in die Arbeit und erhält nach und nach den weißen Punkt im Yin zurück.

Der männliche Part erhält seinen schwarzen Punkt im Yan zurück und wird „weiblicher“. Das Energiesystem wird wieder aktiviert, zumeist vom männlichen Part, in dem er sich meldet. In dem Moment fließt es wieder zwischen beiden und das Spiel wiederholt sich. Es sind natürliche Vorgänge bei Menschen, die nicht gelernt haben, beide „Eigenschaften“ in sich zu integrieren. Hier geht es wie ich finde, nicht darum, ob man der Mann oder die Frau ist, sondern wie man mit diesen Impulsen umgeht.

Eine halbvolle Badewanne mit fließendem Hahn und offenem Stöpsel ist auch schön

Die Lösung: Der männliche Part macht in der Hinsicht alles richtig, außer es handelt sich um extreme Fälle, wo Verlustangst tagt. Bei Seelenverwandten sind die Energien nochmals viel stärker und impulsiver, dass man noch mehr und schneller handelt. Deswegen brauchen viele spirituelle Menschen ihre Rückzüge. Derjenige, der zu stark in den Emotionen badet, sollte lernen, die Gefühle besser unter Kontrolle zu halten. Es ist einfach nur die Angst, dass die Badewanne irgendwann leer ist und die Gefühle weg sind. Diese Angst wird bestätigt und wir fühlen uns im Recht.

Taube fliegt

Lass es frei!

Wie wundervoll wäre das Leben, wenn diese Energie in der Balance bleibt? Auch in der halbvollen Badewanne lässt es sich aushalten. Es kommt immer wieder Energie zurück und es findet ein stetiger Austausch statt, weil Yin und Yang nicht auseinander gerissen werden. Es gibt so viele Metapher. Oder Ihr stellt es euch so vor. Die Badewanne ist voll, dass die Rohre platzen und nichts mehr durchgeht, bis die Rohre wieder erneuert wurden. Es ist doch überall so. Zuviel essen ist ungesund, zu viel trinken ist ungesund. Überall wird die YinYang Balance benötigt. Liebe ist eine starke Droge, die abhängig macht. Verabreicht man diese in kleinen Dosen, sind die Entzugserscheinungen weniger schlimm….Probiert es aus –

(WERBUNG) Schon CBD probiert? Mir persönlich hilft es wunderbar beim Entspannen. Ganz ohne High komm ich damit wieder in meine Mitte. Entdecke die wunderbaren CBD Produkte von HEMP MATE und bestelle sie direkt zu dir nach Hause. Ich kann sie dir von Herzen empfehlen: Folge diesem Link!

 

Ich würde mich freuen, wenn ihr diesen Artikel in den sozialen Netzwerken teilt und mir dabei helft neue Leser für meinen Blog zu finden. Falls Ihr passende Themen habt oder selbst bloggt, können wir uns gerne vernetzen. 

Wir alle haben es verdient, die wahre göttliche Liebe zu fühlen und zu leben. Auch, wenn die Lernaufgaben manchmal anstrengend sind – es lohnt sich – das verspreche ich euch. <3  NAMASTE & ALLES LIEBE EURE CAROLINE <3

 

Dir hat der Artikel gefallen? - Teile ihn mit der Welt DANKE 😉

926

«

»